Wasserschaden: 7 Tipps, mit denen Sie Ihr nasses Smartphone retten

 

Ihr Smartphone kam im Strandurlaub mit Wasser in Berührung oder Ihnen ist zu Hause ein Getränk umgefallen? Flüssigkeit und die empfindliche Elektronik eines Smartphones sind in der Regel keine gute Kombination. Dennoch gibt es Möglichkeiten, Ihr Smartphone zu retten und einen Datenverlust zu vermeiden. Wir von AetPhone geben Ihnen sieben hilfreiche Tipps an die Hand, mit denen Sie Ihr nasses Smartphone wieder zum Leben erwecken.

 

1. Reagieren Sie möglichst schnell

 

Je schneller Sie reagieren, desto besser. Das bedeutet, dass Sie Ihr Telefon so schnell wie möglich aus dem Wasser holen sollten. Verfallen Sie nicht in Panik und erinnern Sie auch Ihre Freunde daran, wenn ihnen etwas Ähnliches passiert. Eine schnelle Reaktion lässt die Wahrscheinlichkeit steigen, dass Ihre Daten oder auch das komplette Telefon noch zu retten sind.

 

2. Schalten Sie Ihr Smartphone aus

 

Sofern das Smartphone noch an ist, wenn Sie es aus dem Wasser holen, schalten Sie es sofort aus. Sollte das Telefon bereits ausgeschaltet sein, versuchen Sie auf keinen Fall, das Gerät einzuschalten. Andernfalls kann es zu einem Kurzschluss und somit zum Totalausfall kommen, was die Reparatur und Wiederherstellung des Smartphones stark beeinträchtigen würde.

 

3. Entfernen Sie herausnehmbare Komponenten

 

Öffnen Sie vorsichtig das Gerät und entfernen Sie herausnehmbare Komponenten, sofern das bei Ihrem Smartphone möglich ist. Holen Sie sich Hilfe von erfahrenen Freunden, wenn Sie sich nicht gut genug auskennen. Zu den herausnehmbaren Elementen zählen in der Regel:

  • Akku
  • SIM-Karte
  • Speicherkarte (SD-Karte)

4. Trocknen Sie Ihr Telefon mit einem Tuch

 

Bei diesem Schritt ist große Vorsicht geboten, um zu vermeiden, dass die Feuchtigkeit tiefer ins Gerät eindringt. Nutzen Sie zum Trocknen Ihres Telefons am besten ein sauberes Stück Zellstoff. Tupfen Sie die Feuchtigkeit dabei auf, jedoch ohne zu reiben oder zu drücken.

 

5. Lassen Sie Ihr Smartphone an der Luft trocknen

 

Legen Sie das auseinandergebaute Smartphone an einen warmen Ort, um es trocknen zu lassen. Setzen Sie Ihr Telefon dabei jedoch keiner direkten Sonneneinstrahlung, Ofen- oder Heizungswärme aus. Auch wenn der Verdacht nahe liegt, dass das Telefon so schneller trocknet, können zu hohe Temperaturen die sensible Elektronik nachhaltig schädigen.

 

6. Nutzen Sie ein Rescue-Kit

 

Rescue- oder Reparatur-Kits sind in der Lage, Feuchtigkeit zu absorbieren und so aus elektronischen Geräten herauszuziehen. Nach ein bis zwei Tagen können Sie Ihr Smartphone einschalten und auf seine Funktionalität überprüfen. Eine hundertprozentige Garantie, dass das Telefon nach Einsatz eines Rescue-Kits wieder funktioniert, gibt es nicht. Dennoch kann sich eine präventive Anschaffung für Notfälle durchaus lohnen.

 

7. Ziehen Sie einen Experten zurate

 

Die zuverlässigste Methode, Ihr Smartphone nach einem Wasserschaden zu retten, ist die Unterstützung eines Experten. So reinigen wir von AetPhone Ihr Smartphone professionell im Ultraschallbad, wodurch die Erfolgsaussichten auf eine Wiederherstellung des Telefons steigen. Ganz gleich, ob Ihr Telefon sich gar nicht mehr einschalten lässt, ein Anzeigenfehler oder ein defekter Lautsprecher nach einem Wasserschaden vorliegt – wir geben unser Bestes, um Ihr Smartphone zu retten. Dabei gilt: Je eher Sie zu uns kommen, desto wahrscheinlicher ist eine erfolgreiche Reparatur Ihres Smartphones.